Distanzunterricht nach den Osterferien - Notbetreuung

Sehr geehrte Eltern,

die Nachricht darüber, dass in der kommenden Woche wieder in Distanz gelernt werden soll, kam für Sie wie für uns absolut überraschend. Sie stehen erneut vor der sehr großen Herausforderung, den Alltag so kurzfristig innerhalb dieser neuen Umstände organisieren zu müssen! Wir wissen, was das für Sie bedeutet. Einzelne von Ihnen haben auch nach gründlichem Prüfen aller Alternativen keine andere Möglichkeit, die Kinder zu betreuen, als durch die Inanspruchnahme der schulischen Notbetreuung. Diese Eltern finden das Anmeldeformular rechts unter den Telefonnummern. Bitte geben Sie diesen Bedarf so schnell wie möglich und auf jeden Fall heute bis 16 Uhr an, damit die Personalplanung vorgenommen werden kann. 

Wie wir insgesamt für das Lernen die vertrauten Routinen aus dem Distanzunterricht nach den Weihnachtsferien mit den Rahmenbedingungen des Lernens aus den fünf Wochen Wechselunterricht vor den Osterferien verknüpfen, wie es ganz konkret für Ihr Kind läuft, teilen wir Ihnen heute noch über Elternnachricht mit.

Stand: 09.04.2021


Coronafall an der Cordulaschule

Nach den Infektionen Mitte März gab es heute noch ein spätes positives Testergebnis bei einer Mitarbeiterin in einer der OGS-Betreuungsgruppen. Wir wünschen ihr baldige gute Besserung! Absprachen mit den Ämtern sind getroffen, von Maßnahmen betroffene Familien sind informiert. Wir wünschen allen, dass Sie und Ihre Familien möglichst gesund bleiben und frei von Corona die kommenden Ferien- und Feiertage verbringen können.

Stand: 25.03.2021


Zwei weitere Infektionen an der Cordulaschule

In der OGS-Betreuungsgruppe der Erst-und Zweitklässler sind zwei Kinder infiziert.

Es geht den Kindern gut. Maßnahmen werden mit den Ämtern abgestimmt. Die von Maßnahmen betroffenen Familien werden gleich noch informiert.

Stand: 17.03.2021


Fundsachen

Wem gehört was? Wer erkennt etwas wieder?

Die Kleidungsstücke auf den Bildern sind in der vergangenen Zeit liegen geblieben oder gefunden worden und stehen zur Abholung nach vorheriger telefonischer Absprache bereit.

Kontakt mit unserem Hausmeister Herrn Lewe:

0151 / 21 59 28 10


Lernen zu Hause und jetzt auch wieder in der Schule


Murmelglas - Woche 5

Wieder haben alle 10 Tage fleißig gesammelt.


Murmelglas - Woche 4

Heute ist es wieder so weit! Cordula-MEGA-Murmelglas-Zeit!

Die erste Zehn-Tage-Runde ist nämlich schon um! Zeit, nachzulegen! Alle konntet ihr das Glas jetzt "in echt" sehen! Ganz schön viel drin, was?  Gabs in den letzten zehn Tagen auch ordentlich Murmeln? Bald werdet ihr es sehen! Für länger still sitzen und sich  konzentrieren, für aushalten, dass du vielleicht nicht mit all deinen Freunden in einer Gruppe bist, für Händewaschen und für Maske tragen, für immer ganz genau aufpassen: Was muss mit nach Hause? Was bleibt hier in der Schule? Für ohne Gemecker aushalten können, dass du nicht jeden Tag aussuchen kannst , wo du in der Pause spielst....

Das Glas wird voller an diesem Wochenende, das ist klar!! Und alle Lehrer sagen: Diese zehn Tage mit euch waren toll!


Cordula - MEGA - Murmelglas - Woche 3


Cordula - MEGA - Murmelglas - Woche 2


Cordula - MEGA - Murmelglas - Woche 1


Läuft bei uns mit dem Lernen - auch digital!

Sehr gut geschulte Videokonferenzprofis bei der Arbeit..... Die Betreuungskinder nehmen natürlich auch am Distanzunterricht der Klasse teil. Wie die Kinder zu Hause. Für die Zeit der Videokonferenzen, und auch wenn sie in der digitalen Lernwerkstatt mit ihrer Lehrerin etwas besprechen wollen, kommen die Kinder aus der Betreuung hier in unser "Medien-zentrum". Und eins ist witzig!  Die Lehrerin zu Hause, die meisten Kinder auch , und wir hier in der Schule….! Klappt!  

Das Schwätzchen am Fenster hat schon Tradition. Super! So ist auch Frau Bernard heute auf dem Laufenden. "Und Mädels, wie läufts?" „Vorher waren wir alle sehr aufgeregt. So wie am ersten Schultag. Ob das alles wohl klappt?“ „Aber Videokonferenzen kannten wir ja vorher schon, das haben wir ja schon oft gemacht!“ „Aber jetzt kam´s drauf an!“ „Gestern war manchmal ein Standbild. Heute war alles super.“ „Gestern war´s aber eigentlich auch schon gut. Nur das Standbild, das war lustig!“ „Das Lernen klappt gut, nur mit dem Abstand und dass nicht alle Freunde hier sind, das ist doof.“

 

Was sagen die Lehrer? Läuft wie am Schnürchen! Und genauso wie euch Kindern kam es auch uns Erwachsenen vor wie rund um den allerersten Schultag.... Neugier, Vorfreude, Spannung, Anspannung.... Angespannt sind wir nicht mehr. Brauchten wir aber auch nie zu sein dank unseres hausinternen IT-Managers Herrn Lemanski (im Dauereinsatz). Dass es jetzt klappt, freut auch eure LehrerInnen, die mit tollen Padlets und Videokonferenzen und euch beim Lernen unterstützen (gefühlt ebenfalls im Dauereinsatz). Und wenn ihr sagt, dass es läuft, dann ist es gut und der Einsatz der Erwachsenen in der Schule wie zu Hause lohnt sich! 


Tschüss, Frau Schierenberg!

Lange Jahre hat sie dafür gesorgt, dass bei uns alles tipptopp ist. Immer. Wo gibt es das noch? Gute Geister, die sagen: "Meine Schule!"? Das fragten sich Frau Oskamp und Frau Bernard. Bei uns ist das so, und Frau Schierenberg hat erst jetzt, mit zweiundsiebzig Jahren für sich entschieden: Es ist genug. Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien haben wir Frau Schierenberg verabschiedet. Rolf Rohls, unser ehemaliger Hausmeister, konnte ihr mit uns sagen, dass es eigentlich ganz schön ist, das Geld nicht mehr verdienen zu müssen, sondern ausgeben zu dürfen! Kai Lewe zeigte mit selbstgebackenen Plätzchen seinen Respekt. So fängt die Rente gut an! Den gemütlichen Teil, den holen wir nach, wenn wir uns alle wieder treffen dürfen.